Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Datenschutzerklärung
Implantologe Dr. Michael Berthold

Zahntransplantationen in München

  • Was ist eine Zahntransplantation?

    Bei einer Zahntransplantation wird ein Zahn an eine andere Stelle des Kiefers eingesetzt. Der kieferchirurgische Eingriff wird meist zur Schließung von Zahnlücken durchgeführt und bietet eine Alternative zum Einsatz von Zahnimplantaten und Zahnbrücken. Wir empfehlen das Verpflanzen eines Zahnes bei vorzeitigem Verlust, beispielsweise durch Karies oder einen Unfall, um Ästhetik und Funktion wieder herzustellen. Einen besonderen Vorteil bietet die Transplantation eigener Zähne, da keine Unverträglichkeiten oder Allergien auftreten können. 

  • Zahntransplantation - Behandlungsablauf und Dauer

    Das Herausnehmen und Einsetzen des Zahnes in die entsprechende Stelle des Kiefers geschehen in unserer Zahnarztpraxis Seehofer in nur einem Termin in örtlicher Betäubung und ambulantAngstpatienten oder geräuschempfindlichen Patienten bieten wir gerne weitere Sedierungsmöglichkeiten an, wie beispielsweise eine Behandlung in Dämmerschlaf - so bekommen Sie von dem Eingriff nichts mit. Häufig wird dabei ein Weisheitszahn an die Stelle eines verlorenen Backenzahns gesetzt.

    Zunächst wird die Empfängerregion vorbereitet, die Schleimhaut an der Kieferknochenstelle geöffnet und wenn notwendig ein kleines Loch in den Kieferknochen gebohrt, um den Zahn später einsetzen zu können. Nun wird der Zahn vorsichtig entfernt und an der vorhergesehenen Stelle eingesetzt. Dort wird er mithilfe einer speziellen Schiene an den Nachbarzähnen fixiert, damit er dort einwachsen kann. Die Entnahmestelle wird mit selbstauflösenden Fäden versorgt. Eine Zahntransplantation dauert etwa eine Stunde