Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Datenschutzerklärung
Kieferorthopädin Dr. Gabriele Gündel

Häufige Fragen zur Kieferorthopädie

  • Meine lose Zahnspange tut weh. Was kann ich tun?

    Ein unangenehmes Gefühl beim Tragen einer losen Zahnspange sollte zunächst kein Grund zur Sorge sein. Besonders ein leichtes Spannungsgefühl in den ersten Tagen nach Erhalt der Zahnspange ist völlig normal, da diese einen gewissen Druck auf die Zähne ausüben muss, um sie in die gewünschte Position zu rücken. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase von ein paar Tagen lässt das Druckgefühl im Regelfall nach.

    Ist auch nach einigen Tagen keine Besserung in Sicht, sollten Sie sich an uns wenden, damit wir die Einstellungen der Zahnspange überprüfen und gegebenenfalls korrigieren können. Versuchen Sie nicht, die Drahtelemente selbst anzupassen. 

  • Meine lose Zahnspange ist kaputt (z. B. Draht kaputt). Was kann ich tun?

    Bei Problemen mit der losen Zahnspange z. B. durch das Lösen eines Drahtes, vereinbaren Sie bitte schnellstmöglich einen Termin zur Reparatur der Spange in unserer Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt. Bis dahin können Sie die defekte Stelle mit etwas Silikonwachs abdecken. Versuchen Sie bitte nicht, die Zahnspange selbst zu richten, da dies in den meisten Fällen mit einem Funktionsverlust der Zahnspange einhergeht. 

  • Meine lose Zahnspange ist verloren gegangen. Was passiert jetzt?

    Wenden Sie sich bei einem Verlust der Zahnspange an Ihre Krankenkasse oder unsere Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt, sodass wir den Verlust melden können. Ob die Kosten für die verlorene Zahnspange von der Krankenkasse übernommen werden, ist vom individuellen Fall sowie der Kulanz der Krankenkasse abhängig.

  • Meine lose Zahnspange riecht unangenehm. Was kann ich dagegen tun?

    Fängt die Zahnspange unangenehm an zu riechen, liegt das meist an einer unzureichenden Reinigung. Bakterien sammeln sich auf den Oberflächen an und verursachen einen unangenehmen Geruch. Daher empfehlen wir, die Zahnspange ein- bis zweimal täglich mit speziellem Reinigungsschaum oder Bio-Spülmittel und einer weichen Zahnbürste zu reinigen und anschließend mit warmem Wasser gründlich abzuwaschen, um alle Partikel zu entfernen.
    Auch das regelmäßige Einlegen der Zahnspange in Wasser mit speziellen Reinigungstabs ist empfehlenswert. Zahnpasta sollte nicht zur Reinigung verwendet werden, da sie Partikel enthält, die die Oberfläche der Zahnspange aufrauen und sie sich dadurch schneller verfärben kann. 

  • Was darf man mit fester Zahnspange nicht essen?

    Nach dem Einsetzen einer festen Zahnspange empfehlen wir auf sehr harte Nahrung, wie zum Beispiel sehr harte Brotkrusten oder Nüsse zu verzichten. Auch klebrige Nahrungsmittel wie Karamellbonbons oder Ähnliches sollte gemieden werden. Genaue Anweisung bekommen Sie beim Einsetzen der Apparatur in unserer Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt und dort beantworten wir gern all Ihre Fragen zu diesem Thema.

  • Wie lange dauert es eine feste Zahnspange zu entfernen?

    Das Entfernen einer festen Zahnspange dauert in der Regel etwa 30 - 60 Minuten. 

  • Was kann ich tun gegen Zahnschmerzen an der Zahnspange?

    Zahnschmerzen nach Anbringen der Zahnspange sind zunächst normal. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sollten diese jedoch nachlassen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich gerne an unsere Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt, damit wir die Ausrichtung der Zahnspange überprüfen und gegebenenfalls korrigieren können.

  • Der Draht von meinem Retainer ist abgebrochen. Was kann ich tun?

    Bei Problemen mit dem Retainer wenden Sie sich schnellstmöglich an unsere Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt, damit wir das Problem beheben können. In der Zwischenzeit können Sie das Endstück mit etwas Silikonwachs abdecken.

  • Wieviel kostet es den Retainer zu reparieren?

    Die Reparaturkosten für einen Retainer können ganz unterschiedlich ausfallen und hängen zum einen davon ab, was genau kaputt ist und zum anderen, um welche Art, Form und Material es sich handelt. Die Kosten dafür können zwischen 100 € und 400 € variieren. Kontaktieren Sie gern unsere Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt für nähere Informationen. 

  • Meine Zähne verschieben sich trotz Retainer. Was kann ich tun?

    Gibt es anschließend an die kieferorthopädische Behandlung Schwierigkeiten mit dem Retainer, wenden Sie sich am besten an uns. In unserer Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt können wir schnell und unkompliziert feststellen, wo genau der Fehler liegt, und das Problem beheben, sodass sich die Zähne nicht weiter verschieben. 

  • Verfärben sich Keramikbrackets?

    Die Behandlung mit Keramikbrackets ist besonders unauffällig, da sie auf den individuellen Zahnfarbton abgestimmt werden können. Sie haben den Vorteil, dass sie auch bei längerer Tragedauer ihre ursprüngliche Farbe behalten. Selbst Farbstoffe in Tee, Kaffee oder Nikotin können den Keramikbrackets dabei nichts anhaben.

  • Welche elektrische Zahnbürste ist die richtige für Brackets?

    Da bei einer festen Zahnspange die Zahnpflege etwas eingeschränkt ist, sollte auf eine regelmäßige und gründliche Reinigung geachtet werden. Am besten eignen sich Schallzahnbürsten zur Pflege mit Brackets. Gerne informieren wir Sie hierzu individuell in unserer Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt.

  • Was soll ich tun, wenn sich ein Bracket löst?

    Für eine erfolgreiche Behandlung ist es sehr wichtig, dass die Zahnspange richtig sitzt. Wenden Sie sich daher bei Problemen mit der Zahnspange am besten umgehend an uns.

  • Eine Befestigung (Attachment) meiner Aligner Schiene ist verloren gegangen.

    Der Verlust eines Attachments (zur Befestigung der Zahnschiene) im Rahmen der Alignertherapie ist kein direkter Notfall. Die Aligner wirken dennoch auf den Zahn. Das Wiederanbringen kann problemlos bei dem nächsten Routinekontrolltermin in unserer Kieferorthopädie Praxis Seehofer in der Münchner Innenstadt erfolgen.