Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Datenschutzerklärung
Kieferorthopädin Dr. Gabriele Gündel

CAD/CAM - Digitale Kieferorthopädie in München

  • Die Behandlung mit CAD/CAM

    Die Bezeichnungen CAD und CAM stehen für die Konstruktion und maschinelle Herstellung kieferorthopädischer Apparaturen. Die Anwendung dieser Softwares in unserer Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt ermöglicht eine innovative Behandlung Ihrer Zahnproblematik. Mithilfe einer 3D-Computersimulation kann der gesamte Behandlungsprozess bis ins Detail geplant werden.

    Die millimetergenaue Vermessung Ihrer Mund- und Kiefersituation ermöglicht außerdem den perfekten Sitz der individuell für Sie hergestellten Zahnspange und damit ein optimales Behandlungsergebnis. Ob feste Zahnspangen oder unsichtbare Zahnspangen, mit unserem 3D Scan können wir Ihre Zahnstellung präzise aufnehmen. Die Prozedur ist dabei wesentlich angenehmer als ein herkömmlicher Zahnabdruck. 

  • Digitale Abformung beim Kieferorthopäden mit CAD/CAM

    Unter “digitaler Abformung” versteht man im kieferorthopädischen Zusammenhang die präzise Aufnahme der aktuellen Situation der Zähne und des Kiefers. Mithilfe eines speziellen Gerätes können die Stellungen der Zähne aus dem Mund heraus abgelesen und direkt auf den Computer übertragen werden. Dies ermöglicht eine besonders schnelle Analyse und Verarbeitung der Diagnose und im zweiten Schritt eine besonders präzise Erstellung kieferorthopädischer Apparaturen. 

  • CAD/CAM beim Zahnarzt – Kosten

    Der Scan wird von den gesetzlichen Versicherungen nicht übernommen, kann aber im Rahmen einer außervertraglichen Leistung in Anspruch genommen werden. 

    Die privaten Versicherungen übernehmen in der Regel die Kosten für eine digitale Abformung und Weiterverarbeitung. 

  • Vorteile der digitalen Abformung beim Kieferorthopäden

    Die sogenannte digitale Abformung bietet bei kieferorthopädischen Behandlungen besondere Vorteile für unsere Patienten. Anstelle des klassischen Zahnabdruckes mit einer speziellen Masse (z. B. aus Silikon) wird in unserer Kieferorthopädie in der Münchner Innenstadt mithilfe eines kleinen Scanners ein dreidimensionales Abbild der Zähne erstellt. Diese Art der Abdrucktechnik ist dabei wesentlich angenehmer für den Patienten und ermöglicht dem Behandler ein präzises Arbeiten. Von der Analyse und Diagnose über die Erstellung der kieferorthopädischen Apparaturen wird dabei alles gespeichert und millimetergenau geplant. Bereits in der ersten Behandlungssitzung können wir mit dem Insignia™ 3D Scan eine Computersimulation erstellen, die Ihnen einen ersten Blick auf Ihre korrigierten Zähne ermöglicht.