Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Datenschutzerklärung
Kieferorthopädin Dr. Gabriele Gündel bei der Behandlung

Individualisierte Behandlung in der Kieferorthopädie München

  • Insignia

    Mit Insignia™ ermöglichen wir unseren Patienten in unserer Zahnarztpraxis Seehofer eine präzise Berechnung und Planung des gesamten kieferorthopädischen Behandlungsverlaufs. Ein Abdruck Ihrer aktuellen Zahn- und Kiefersituation wird in ein 3D-Modell umgewandelt und ein spezielles Programm berechnet darauf basierend die optimale Positionierung der Bracketsfür ein bestmögliches Ergebnis. Es bezieht dabei alle für die Korrektur relevanten Faktoren wie Zahnform und Zahnstruktur mit ein. Die Brackets werden in einem Speziallabor individuell für Ihre Zähne gefräst und ermöglichen eine auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte kieferorthopädische Behandlung. 

  • Aligner

    Eine Behandlung mit Invisalign® ermöglicht eine unauffällige und effiziente Begradigung der Zähne mithilfe unsichtbarer Zahnschienen. Für Patienten, die lieber ihr Lächeln und nicht ihre Zahnspange zeigen und besonderen Wert auf eine dezente Apparatur legen, ist Invisalign® die optimale Lösung, da sie Ihren Alltag nicht beeinträchtigt. Ohne Brackets und Drähte werden die Schienensysteme basierend auf Ihrer aktuellen Zahnsituation in unserem hausinternen Labor angefertigt und in zweiwöchigen Abstand ausgewechselt, um die Zähne Stück für Stück in die richtige Position zu rücken. 

  • WIN® Lingualtechnik

    Mit den individualisierten Brackets und Bögen einer WIN®-Apparatur können auch schwere Zahnfehlstellungeneffektiv und ästhetisch korrigiertwerden. Brackets und Bögen werden dabei an der Zahninnenseite angebracht und sind von außen somit nicht zu erkennen. Durch die Anpassung basierend auf anatomischen Besonderheiten Ihres Kiefers und der Lage und Form Ihrer Zähne, ist die Korrektur mit der Lingualtechnik besonders präzise und effizient. 

  • Damon® - selbstligierende Brackets

    Die passiven selbstligierenden Damon® Brackets verfügen über eine spezielle Verschlusskappe, in die der Behandlungsbogen ganz einfach eingeklickt werden kann. Gummiringe oder Drähte, wie sie bei herkömmlichen Brackets notwendig sind, werden damit überflüssig. Es entsteht weniger Reibung und der Druck auf die Zähne ist gleichmäßiger, was die Behandlung für den Patienten wesentlich angenehmer macht.

    Eine effektive Behandlung und weniger Termine in der kieferorthopädischen Praxis sind weitere Vorteile. Die Brackets sind außerdem sehr unauffällig und leicht zu reinigen. Weitere Vorteile sind eine effektivere Behandlung, weniger Zahnarzttermine und keramische Damon Clear® Brackets aus Keramik unterstützen eine natürliche Ästhetik. 

  • Positioner

    Ein Positioner kommt in der Endphase einer kieferorthopädischen Behandlung zum Einsatz und sorgt für die Feinkorrektur der Zähne zueinander. Er umfasst Ober- und Unterkiefer in einem und wir nur kurzzeitig genutzt, bevor ein Retainer eingesetzt wird. Das aus Silikonmaterial angefertigte Gerät wird in unserem Labor individuell für Sie hergestellt.