Termin vereinbaren
Dr. Reza Saeidi Pour  - Zahnarzt in der Praxis Seehofer in München

Zahnarzt Notdienst München - Ihre Notfall Behandlung im Lehel

  • Was ist ein zahnärztlicher Notfall?

    Als zahnärztlicher Notfall werden in der Regel alle Vorfälle gesehen, die einer umgehenden medizinischen Behandlung bedürfen.

    Dazu gehören alle möglichen Unfallverletzungen wie Zahn- und Kieferfrakturen, Zungen- und Lippenverletzungen, sowie Folgeschäden oder Nachblutungen nach zahnärztlichen/ chirurgischen Eingriffen (wie z.B.  Implantat Behandlungen, Weisheitszahnoperationen oder Zahnentfernungen).

    Auch akute Zahnschmerzen oder fieberhafte Infektionen wie zum Beispiel bei einer Entzündung des Zahnfleisches oder der Weisheitszähne („Dicke Backe“) können auf einen Notfall hindeuten.

    Für unsere Patienten bieten wir auch außerhalb der regulären Sprechzeiten unserer Zahnarztpraxis in München einen zahnärztlichen Notdienst an. Sprechen Sie bei Ihrem nächsten Besuch gerne Ihren behandelnden Zahnarzt an bezüglich einer Kontaktnummer für Notfälle oder rufen Sie uns dazu in unserer Praxis an.

  • Was Sie bei einem akuten Notfall beachten sollten

    Leiden Sie unter akuten Beschwerden wie z.B. einer anhaltenden Blutung, etwa in Folge eines chirurgischen Eingriffs oder eines akuten Unfalls, kontaktieren Sie uns umgehend und vermeiden Sie koffeinhaltige oder andere anregende Getränke und blutverdünnende Schmerzmittel wie z.B. Aspirin.

    Auch Alkohol und Zigaretten behindern die Wundheilung und sollten möglichst nicht mehr konsumiert werden, wenn Sie unter obigen Symptomen leiden.

    Meiden Sie körperliche Anstrengung und halten Sie sich nicht in der prallen Sonne auf. Kühlen Sie die betroffenen Körperstellen umsichtig und kontaktieren Sie uns so schnell wie möglich. Wir helfen Ihnen gerne schon am Telefon mit der richtigen Wahl schmerzstillender Medikamente und bereiten uns auf Sie und Ihr Anliegen in der Praxis vor.

  • Wer trägt die Kosten für eine Behandlung beim zahnärztlichen Notdienst?

    Die Kosten für die Behandlung im zahnärztlichen Notdienst variieren in Bezug auf die nötigen und erbrachten Leistungen. Ist ein Zahn abgebrochen und muss erneuert oder ersetzt werden, belaufen sich die Kosten logischerweise höher als bei der Behandlung einer Kiefersperre. Sorgen müssen Sie sich deswegen aber nicht:

    Die Notfallbehandlung beim Zahnarzt übernimmt grundsätzlich die gesetzliche Krankenkasse. Auch bei Privatpatienten bewegen sich die Leistungen generell im Rahmen dessen, was die privaten Krankenkassen auch erstatten. Sollten aus bestimmten Gründen Kosten anfallen, die Sie selbst zahlen müssen, informieren wir sie darüber selbstverständlich immer vor Erbringung der Leistung.

  • Zahn abgebrochen - Was kann ich tun?

    Ihr Zahn ist abgebrochen? Wichtig ist es, zunächst Ruhe zu bewahren. Sie sollten nun jedoch umgehend unsere Zahnarztpraxis Seehofer in München Lehel aufsuchen. Wenn der Unfall sich am Wochenende oder außerhalb unserer normalen Geschäftszeiten ereignet, informieren Sie sich über unseren zahnärztlichen Notdienst.

    Die folgenden Schritte sind jetzt besonders wichtig:

    1. Retten sie den abgebrochenen Zahn. Ist der Zahn komplett mitsamt der Wurzel herausgebrochen, wird dieser idealerweise in einer Zahnrettungsbox verwahrt. Diese erhalten Sie in einer Apotheke oder bei einem Zahnarzt.
    2. Fassen sie den Zahn nur an der Krone an, nie an der Wurzel. Dort befinden sich empfindliche Zellen, die möglicherweise absterben können.
    3. Lassen Sie den Zahn nicht austrocknen! Können Sie keine Zahnrettungsbox besorgen, lagern Sie den Zahn in kalter H-Milch, Kochsalzlösung oder Speichel ein.
    4. Vermeiden Sie einen Transport des Zahnes in einem Taschentuch, in der Mundhöhle, in Wasser oder in der Hand.
    5. Bei Verlust eines Milchzahnes bei Kindern gelten ebenfalls die obigen Schritte. Suchen Sie dennoch schnellstmöglich einen Zahnarzt Notdienst auf, um auch weitere Verletzungen der Weichteile auszuschließen.
    6. Der nächste Weg sollte zum Zahnarzt führen. Teilen Sie ihm genau mit, was passiert ist und ob bzw. wo Sie Schmerzen fühlen.

     

    Wenn Sie diese Schritte befolgen, haben Sie das schlimmste überstanden und Ihr möglichstes zur Rettung Ihres Zahns beigetragen. Den Rest können Sie dann getrost unseren Spezialisten der Implantologie überlassen.

  • Zahnunfall - Behandlungsmöglichkeiten

    In den meisten Fällen kann der abgebrochene Zahn wieder befestigt oder der Zahn wiedereingesetzt werden. Ist es nicht mehr möglich, den Zahn anzubringen, weil er zum Beispiel ausgetrocknet ist, kann der Zahn rekonstruiert werden. Hierfür hält die moderne Zahnheilkunde verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bereit, um Funktion und Ästhetik des verlorenen Zahnes wiederherzustellen. Fester Zahnersatz ist beispielsweise mit Zahnimplantaten oder Zahnbrücken möglich.

    Ist nur eine Ecke oder ein Teil des Zahnes abgebrochen, können diese heutzutage sehr effizient wieder befestigt werden. Dazu setzen wir eine spezielle Klebetechnik ein.

    Ist der Zahn gebrochen und kann nicht mehr geklebt werden, etwa weil das abgebrochene Stück nicht mehr vorhanden, oder der Bruch zu groß ist, kann schon eine Zahnfüllung oder eine Teilkrone ausreichend sein, um den Zahn zu reparieren.