Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Datenschutzerklärung
Zahnarzt Dr. Peter Seehofer

Angstpatienten beim Zahnarzt in München

  • Angstpatienten – Behandlungsmöglichkeiten

    Sie haben schlechte Zähne und Angst vor dem Zahnarzt? Sie bekommen schon beim bloßen Gedanken an den Zahnarzt ein mulmiges Gefühl im Bauch, Angstzustände oder sogar Panikattacken? In unserer Zahnarztpraxis Seehofer in der Münchner Innenstadt bieten wir Patienten, die an Zahnarztangst bzw. Zahnarztphobie leiden, eine behutsame Vorgehensweise ohne Schmerzen und vollkommen angstfrei. 

    In einem ersten Gespräch, das bei Angstpatienten zunächst ganz ohne Behandlungsstuhl geführt wird, besprechen wir Ihre Beschwerden und Ängste und beantworten all Ihre Fragen rund um die Behandlung. Nun folgt eine behutsame Untersuchung Ihrer Zähne und des Zahnfleisches, um das weitere Vorgehen planen zu können. Dabei erklären wir Ihnen zu Beginn die einzelnen Schritte der Untersuchung, die für Sie völlig schmerzfrei abläuft.

    Auf Grundlage der Diagnose können wir mit Ihnen nun in aller Ruhe unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten durchgehen. Je nach Schwere des Zahnarztbefundes und auf Basis Ihres individuellen Schmerzempfindens, kann eine Behandlung in örtlicher Betäubung, mit Lachgas, Dämmerschlaf oder in Vollnarkose in Erwägung gezogen werden. Um die für Sie passende Behandlung zu wählen, besprechen wir die Möglichkeiten ausführlich mit Ihnen. Bereits leichte Beruhigungsmittel oder auch entspannende Musik, um Geräusche auszublenden, können beispielsweise schon einen erheblichen Unterschied für das Erlebnis des Patienten machen. 

    Während der gesamten Behandlung begleiten wir Sie Schritt für Schritt und Sie behalten dabei immer die Kontrolle. Sie können sich voll und ganz auf unsere Spezialisten verlassen, die sich mit viel Einfühlungsvermögen darum kümmern, Ihnen wieder zu einem schönen und gesunden Lachen zu verhelfen. 

  • Tipps für Angstspatienten

    Sie haben Angst vor dem Zahnarzt? Bei dem Gedanken an eine Untersuchung haben Sie ein ungutes Gefühl? Da sind Sie nicht allein!

    1. Reden Sie über Ihre Angst

    Sprechen Sie mit Personen in Ihrem näheren Umfeld über Ihre Angst vor dem Zahnarzt. Sich jemandem anzuvertrauen, der Sie ernst nimmt, kann sehr entlastend sein.

    2. Austausch mit anderen Angstpatienten

    Manchen Patienten fällt es schwer, sich nahe stehenden Personen anzuvertrauen. Foren und Gruppen in sozialen Netzwerken können jedoch auch anonym genutzt werden und Sie können sich ohne Druck mit anderen Betroffenen gezielt über Ihre Ängste austauschen! Sie sind mit Ihrer Angst nicht allein und es tut gut, Gleichgesinnte zu finden, die Ihre Situation verstehen und Ihnen Mut geben können.

    3. Gehen Sie den ersten Schritt!

    Sie ringen bereits seit Jahren mit sich, einen Zahnarzttermin zu vereinbaren, und leiden bereits unter Zahnschmerzen? Fassen Sie Ihren Mut zusammen und gehen Sie den ersten Schritt. Kleine Schritte sind bereits ein Anfang. Vereinbaren Sie zunächst einen Gesprächstermin in unserer Praxis und lassen Sie sich ohne Untersuchung und Druck von unseren Spezialisten beraten!