Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Datenschutzerklärung
Zahnarzt Dr. Peter Seehofer

Ästhetische Veneers für schöne Zähne in München

  • Was sind Veneers?

    Veeners sind hauchdünne, durchscheinende Keramikschalen, die in der Regel auf die Frontzähne angebracht werden, um deren Optik zu verbessern. Die Verblendschalen werden individuell angepasst und sind dabei für Außenstehende nicht zu erkennen. Sie ermöglichen so ein natürlich schönes Lächeln. 

  • Veneers – Herstellung und Behandlungsablauf

    Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch und der Untersuchung Ihrer aktuellen Mundsituation erklären wir Ihnen die einzelnen Schritte der Behandlung. Vor der eigentlichen Anbringung der Keramikveneers werden die Frontzähne sorgfältig gereinigt und minimal angeraut, um einen optimalen Halt zu garantieren. In unserer Zahnarztpraxis Seehofer bieten wir auch die Möglichkeit für eine Behandlung sogenannter Non-Prep Veneers, die ohne ein Abschleifen der Frontzähne angebracht werden können.

    Sind die Zähne entsprechend vorbereitet, erstellen wir einen Zahn- bzw. Kieferabdruck für die Erstellung der Veneers in unserem hausinternen zahntechnischen Praxislabor. Diese werden passgenau für Ihre Zähne angefertigt und auch die Zahnfarbe wird individuell abgestimmt. Für den Übergang versorgen wir die präparierten Zähne mit Kunststoffprovisorien. Sind die individuellen Keramikverblendungen angefertigt, können die Provisorien ersetzt werden. Mithilfe eines Spezialklebers werden die Keramikveneers in einem letzten Schritt präzise angebracht.

    Die Behandlungsdauer beträgt pro Veneer etwa 30 - 45 Minuten.

  • Veneers – Kosten und Krankenkasse

    Die Behandlung mit Veneers wird von gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen generell als eine rein ästhetische Maßnahme gesehen, daher werden die Kosten nicht grundsätzlich nicht erstattet. Wird von dem Zahnarzt eine medizinische Notwendigkeit der Behandlung begründet, kann es in einzelnen Fällen zu einer anteiligen Kostenübernahme kommen. In dem meisten Fällen wird von den Krankenkassen in solchen Fällen allerdings auf die Behandlung mit einer Krone verwiesen und die Erstattung verweigert. Dies gilt auch für eine Zahnzusatzversicherung.

    Eine Ausnahme stellen hier die Non-Prep Veneers dar, die in manchen Tarifen enthalten sind. Auch kann allerdings ohne eine medizinische Notwendigkeit die (anteilige) Kostenerstattung verweigert werden.

    Es empfiehlt sich, im Vorfeld der Behandlung mit Veneers die Kostenübernahme mit der eigenen Krankenkasse/Krankenversicherung zu besprechen. Einen exakten und ausführlichen Behandlungsplan mit allen vorhersagbaren Details erhalten Sie natürlich gerne zuvor von unseren Verwaltungsexpertinnen. 

  • Veneers – Arten und Material

    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Veneers aus Kunststoff und Keramik. Die Verblendschalen aus Keramik bieten gegenüber Kunststoffveneers besondere Vorteile und überzeugen unter anderem durch ihre lange Lebensdauer und hochwertige Verarbeitung. In ästhetischer Hinsicht lassen Keramikveneers das Lächeln natürlicher erscheinen und weisen eine besonders gute Bioverträglichkeit auf. Aufgrund der verschiedenen Vorzüge empfehlen wir unseren Patienten in der Zahnarztpraxis Seehofer in der Regel daher Veneers aus Keramik.

    Die Anbringung der Verschalungen ist eine besonders schonende und effektive Methode zur Korrektur von leichten Zahnfehlstellungen, Zahnlücken und abgesplitterten oder abgestorbenen Zähnen und bietet sich an zum Kaschieren von Zahnverfärbungen. Mit dünnen Keramikveneers können wir Ihnen in unserer Praxis zu einem schönen und natürlichen Lächeln verhelfen, mit dem Sie sich wohlfühlen! 

Weitere Informationen

  • Veneers - Haltbarkeit

    Hochwertige Keramikveneers weisen eine besonders hohe Haltbarkeit auf und können bis zu 10 Jahre oder länger auf den Zähnen bleiben, ohne dabei Probleme oder ästhetische Nachteile zu verursachen.